BBH und AutoScout24 zeigen, wem man im Netz vertrauen kann

Berger Baader Hermes hat für seinen Kunden AutoScout24 eine integrierte Herbstkampagne entwickelt. Im Mittelpunkt steht ein TV-Spot, der die Vertrauenswürdigkeit der Plattform in den Fokus stellt.

München, 23. Oktober 2013. Vertrauen ist nicht nur ein großes Markenterritorium, sondern neben dem Faktor Größe und Vielfalt das wichtigste Kriterium beim Online-Autokauf. Zudem grenzt sich AutoScout24 damit vom wichtigsten Wettbewerber mobile.de ab, der andere Felder besetzt.

Im Rahmen der neuen Kampagne, die aus einem 15-sekündigen TV-Spot sowie B2C- und B2B-Anzeigen in Print und Online besteht, wird das Thema aber nicht nur verbal aufgegriffen, sondern auch durch ein neues Key Visual, den „Handschlag“ verdeutlicht. Denn nichts kann schneller und präziser einen erfolgreichen Geschäftsabschluss symbolisieren. Ein weiteres verbindendendes Gestaltungselement ist der Tagging-Rahmen, der den Handschlag zwischen den Protagonisten der Kampagne markiert. 2010 eingeführt, fängt er die automobilen Lebenslagen ein und hebt einzelne Elemente aus ihrem Umfeld hervor. Die Agentur verantwortet die gesamte Kampagnen-Entstehung – von der Konzeption bis hin zur operativen Umsetzung aller Maßnahmen. BBH betreut AutoScout24 bereits im fünften Jahr.

Die in Südafrika gedrehte Story, in der ein junger Mann sein Auto an eine junge Frau verkauft, spielt sich auf Mobilgeräten ab. Auch hier liegt ein zentraler Insight zugrunde, nämlich dass immer mehr Transaktionen über mobile Websites und Apps passieren.

Abgerundet wird der Film durch eine Allonge zum Werkstattportal von AutoScout24, gewissermaßen als Reminder an die Vorgängerkampagne, die die Pionierleistung und Marktführerschaft von AutoScout24 im Bereich Vergleich von Werkstattdienstleistungen thematisierte.

Ausgestrahlt wir der Spot ab KW 43 bis Ende des Jahres auf reichweitenstarken TV-Sendern (Kabel 1, Pro7, RTL), sowie in männeraffinen TV-Formate auf RTL2, RTLNitro, SKY und Sport1.

Die Anzeigenmotive, die die Kampagne ergänzen, werden parallel in reichweitenstarken B2C-Medien, wie z. B. TV Movie, Brand Eins und dem Handelsblatt sowie in B2B-Medien, wie z. B. kfz-Betrieb, Gebrauchtwagenpraxis und Autohaus geschaltet.

 

Kampagnensteckbrief:
Creative Director: Sven Nagel
Art Director: Laura Lechner
Account Supervisor: Thi Nga Tang
Strategische Beratung: Oliver Hermes
Copywriter/Texter: Sven Nagel