„See Better. Look Perfect.“ – BBH launcht neuen Rodenstock Auftritt

Berger Baader Hermes relauncht die Internetpräsenz von Deutschlands führendem Hersteller für Brillengläser und Brillenfassungen. Die Website ist das Herzstück der Digitalstrategie, die BBH für Rodenstock entwickelt hat, und hat klar den Anspruch Best-in-Class in der Optikerbranche zu sein.

München, 18. September 2014. Bereits im Januar hat die Münchner Full-Service Agentur Rodenstock im Pitch mit ihrer visionären Digitalstrategie überzeugt, nun geht unter www.rodenstock.com die neue Website online. Erstmals wurde die Unternehmensseite dabei konsequent auf den Endverbraucher ausgerichtet, soll ihn aufklären, bei der Produktauswahl unterstützen und dann direkt zum POS führen. Strategie, Konzeption, Text und Design des neuen digitalen Markenauftritts verantwortet dabei Berger Baader Hermes. Die Anpassung des CMS hat die Werum Software & Systems AG übernommen.

Neben dem modernen und emotionalen Markenerlebnis, das den Claim „See Better. Look Perfect.“ unterstreicht, erhält der User jede Menge Informationen über Sehprobleme im Allgemeinen und kann mit Hilfe von innovativen Tools die eigenen Bedürfnisse testen, erkennen und definieren. Beispielsweise kann der Benutzer bereits auf der Seite seine Wunschfassung finden, indem er verschiedene Modelle über seine Webcam virtuell anprobiert. Darauf folgt eine professionelle Glasberatung mit Sehtest und vielen interaktiven Animationen, die u.a. die Funktionsweise von Gleitsichtgläsern, intelligenten Sonnenbrillen oder Bildschirmbrillen verdeutlichen. Sind die richtigen Gläser für das entsprechende Seeproblem gefunden, werden alle diese Infos auf einem Merkzettel gespeichert, mit dem der Kunde dann direkt zum nächsten Rodenstock-Optiker geleitet wird.

Selbstverständlich wurde die Seite im responsive Webdesign umgesetzt. Auch die SEO- sowie die Social Media-Optimierung hat BBH übernommen. Nach dem Livegang in Deutschland, wird auch die internationale englischsprachige Seite adaptiert und der Roll out für 27 weitere Sprachen bzw. Länder vorbereitet.

„Mit unserem neuen Auftritt bauen wir unsere Position als zentrale Anlaufstelle im Netz rund um die Themen „Sehen“ und „Brille“ weiter aus“, so Kilian Manninger, Head of Corporate Communications von Rodenstock. „Content, Funktionen und Markenerlebnis wollten wir dabei über das gesamte Web, auf allen Devices bis hin zum POS verteilen.“